Workshop in Regensburg - Feedback?

Änderungsvorschläge für die DVO und Spielbetrieb 2018
BBSV Webmaster
Fan
Fan
Beiträge: 8
Registriert: 13.05.2016 10:14

Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon BBSV Webmaster » 03.11.2017 20:34

Am Dienstag war der Workshop in Regensburg - Protokoll anbei...

Irgendwelche Meinungen / Ideen / Anmerkungen?
Dateianhänge
Protokoll Workshop Spielbetrieb 2018.pdf
(144.65 KiB) 71-mal heruntergeladen



Benutzeravatar
Matthias Rucker
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2660
Registriert: 09.05.2001 02:00
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon Matthias Rucker » 04.11.2017 10:08

Ich wollte nur kurz anmerken, dass ich das Format super finde. Danke, dass es vom BBSV (Ingo, Gerhard und und und) organisiert wird. Das war vor fünf Jahren immer sehr ärgerlich, weil man sich nicht austauschen konnte. Das ist mittlerweile ganz anders.

Wir haben gestern bei unserer Trainersitzung über zwei Dinge gerätselt:
- Wie ist das mit der Schüler Tossball U10 zu verstehen? Gibt es eine harte Altersgrenze bis Jahrgang 2008? Oder ist nur angedacht, den ältesten Schüler-Jahrgang (2006) vom Tossball auszuschließen?
- Ist es denkbar, dass eine der 1x7-Landesklassen zu einer U21-Gruppe deklariert wird? Wir könnten uns eine Teilnahme als SG mit einem Partner gut vorstellen.

Gilk
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 8402
Registriert: 10.05.2001 02:00
Wohnort: Kolbermoor
Kontaktdaten:

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon Gilk » 04.11.2017 21:27

- Wie ist das mit der Schüler Tossball U10 zu verstehen? Gibt es eine harte Altersgrenze bis Jahrgang 2008? Oder ist nur angedacht, den ältesten Schüler-Jahrgang (2006) vom Tossball auszuschließen?


Grds. sollten 2006 und 2007 nicht mehr spielen dürfen. 2007 gem. aK-Regelung der BuSpO...
Als wichtiges Ziel wurde erkannt, dass die 11- und 12jährigen v.a. mit Live-Pitching in Kontakt kommen...

- Ist es denkbar, dass eine der 1x7-Landesklassen zu einer U21-Gruppe deklariert wird? Wir könnten uns eine Teilnahme als SG mit einem Partner gut vorstellen.


U18 oder U21... alles ist möglich. Gesprochen hatten wir erst mal, dass v.a. die Junioren-Teams hierüber evtl. Spiele unter Gleichaltrigen erhalten...

Benutzeravatar
Matthias Rucker
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2660
Registriert: 09.05.2001 02:00
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon Matthias Rucker » 06.11.2017 17:26

Okay. Wir haben uns intern nochmal beraten und wir könnten uns gut vorstellen, dass wir eine Landesklasse als U21-Gruppe machen könnten. Erlaubt ist zusätzlich ein weiterer Ü21-Spieler.

Wir würden dafür dann einen SG-Partner suchen, wir haben circa 6 Junioren und bräuchten einen ebenso starken SG-Partner...

KKrueger
Fan
Fan
Beiträge: 6
Registriert: 14.09.2015 09:02

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon KKrueger » 09.11.2017 12:24

Die Herren 5 der Legionäre sind (interne Regelung der Coaches) U18 mit maximal 3 Spielern U19. Max 3 Spieler über 18 wegen der Springerregelung.
Wir hätten schon Interesse daran, gegen andere Juniorenteams im Rahmen de LL zu spielen. Allerdings war die 1*7 Innings Gruppe 2017 eher zu schwach für die Jungs.

Benutzeravatar
Red-Sox Nicki
Minor Leaguer
Minor Leaguer
Beiträge: 81
Registriert: 08.05.2007 18:54
Wohnort: Kolbermoor

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon Red-Sox Nicki » 10.11.2017 14:02

Ich wollte nur anmerken, dass in beiden Spielmodi in der LL bitte unbedingt eine Zeitbegrenzung eingeführt werden soll.
Es ist ein Irrsinn, wenn solche Spiele zeitlich nicht begrenzt werden.

Teilweise spielt Not gegen Elend :o

Spieler und Schiedsrichter haben schließlich auch noch was anderes zu tun, als den ganzen Tag auf dem Feld zu stehen :burning: :evil:

Es ist mir unbegreiflich, wer immer ohne Zeitbegrenzung spielen will :-? Wenn jemand höhere Ambitionen hat, soll er in einer höheren Liga spielen!!! :burning:

Jedes Jahr wieder der selbe Schmarrn!!!! :burning: :burning: :burning: :burning: :burning:
Das Wasser ist trüb, die Luft ist rein, Franz-Josef muss ertrunken sein

Benutzeravatar
Red-Sox Nicki
Minor Leaguer
Minor Leaguer
Beiträge: 81
Registriert: 08.05.2007 18:54
Wohnort: Kolbermoor

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon Red-Sox Nicki » 10.11.2017 14:05

Spiele, die zweieinhalb Stunden und länger dauern, führen nicht gerade dazu, dass Baseball in den Augen neutraler Zuschauer attraktiver wird!
Besonders nicht auf dem Niveau der LL
Das Wasser ist trüb, die Luft ist rein, Franz-Josef muss ertrunken sein

Benutzeravatar
RS
Rookie
Rookie
Beiträge: 32
Registriert: 29.10.2007 15:51
Wohnort: Schwaig b. Erding
Kontaktdaten:

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon RS » 10.11.2017 21:21

Sehe ich auch so !!
Rainer Singvogel
Red Lions Schwaig

Benutzeravatar
Sven
Hall of Famer
Hall of Famer
Beiträge: 932
Registriert: 11.05.2001 02:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon Sven » 11.11.2017 17:58

Ich finde es gut, dass der BBSV zukünftig die Lehrgänge kostenlos anbietet und die Kosten über Strafen und Mitgliedsbeiträge finanziert. Dies sollte die Vereine motivieren, mehr Teilnehmer auf die Lehrgänge zu schicken. Machen andere Landesverbände schon seit ein paar Jahren so und das Konzept hat sich bewährt.

Benutzeravatar
Matthias Rucker
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2660
Registriert: 09.05.2001 02:00
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon Matthias Rucker » 13.11.2017 18:06

Es ist zumindest eine gute Mittelverwendung für die Strafen! Das gleiche sollten wir beim DBV machen.

Gleichzeitig sollten wir auch noch die Anforderungen an Umpire, Scorer und Trainer hinterfragen. Im Baseball haben wir mittlerweile für vier Ligen drei Lizenzstufen. Im Softball ist es noch schräger.

Auch die Fortbildungsmanie finde ich überzogen. Da müssen wir von den Anforderungen runter. Oder reformieren. Zum Beispiel dass man als Scorer/Umpire vier Jahre nach Erhalt der A-Lizenz zur Fortbildung muss, danach nur noch alle acht Jahre.
Oder wir überlegen uns Lizenzstufen auf Lebenszeit, die man sich nach soundso viel Spielen erarbeitet hat. Denn die Mindesteinsätze pro Jahr sind Käse in der heutigen Welt. Leute gehen mal für bestimmte Zeit ins Ausland oder haben mal vier, fünfJahre sowas wie neugeborene Kinder oder wollen sich mal vier Jahre auf einen Trainerjob konzentrieren und dabei nicht gleich die Scorer- oder Umpirelizenz verlieren.

Benutzeravatar
Ralf V.
Major Leaguer
Major Leaguer
Beiträge: 218
Registriert: 15.05.2001 02:00
Wohnort: Poing
Kontaktdaten:

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon Ralf V. » 14.11.2017 14:35

Bzgl. Verlängerung von Umpire oder Scorerlizenzen denke ich sollte man sich tatsächlich etwas überlegen.
Ich wage zu behaupten, dass mittlerweile viele der Vereine, die mehrere Umpire bzw. Scorer haben oder ausbilden lassen, dies tun, da die einzelnen Umpire/Scorer in ihrem Verein gar nicht die Zeit haben viele Aufträge pro Saison zu übernehmen (Sei es weil sie noch Scorer/Umpire sind , ein Team coachen oder als Spieler selber aktiv sind) und so einfach die Einsätze auf mehrere Leute verteilt werden damit man halbwegs alles, was erledigt werden muss, erledigen kann.
Dass dann die einzelnen Lizenzinhaber ncht auf ihr Mindestmaß an Einsätzen kommt ist klar.

Bzgl. der Idee, Umpire-C-Lizenzen gleichzeitig für Baseball und Softball auszubilden und die Unterschiede durch Extramodule zu vermitteln habe ich eine Frage:

Wie ist das, wenn man bereits in einer der beiden Sportarten eine höhere Lizenz hat, wie soll das da gelöst werden?
ich z.B. habe selber eine BB-B-Lizenz, würde gerne eine Softball-Lizenz erwerben. Aber hier komplett durch eine Kombi-C-Lizenz gehen zu müssen fände ich dann doch übertrieben?
Vielleicht sollte man Quereinsteigern einen Ausbildung ermöglichen, indem man in einem Kurs auf die Unterschiede in Regeln und Mechanics eingeht?!<

Skurril ist derzeit zumindest die Situation, dass man Baseball-Umpire im Softball-Nachwuchs und Landesliga-Bereich es ermöglicht Spiele zu leiten, umgekehrt jedoch nicht. Ich sehe jetzt nicht was einen Baseball-Umpire qualifiziert, einen Softball-Umpire jedoch nicht (Im Nachwuchsbereich Baseball stehen sogar Baseball-D-Umpire besser da als Softball-Bundesliga-Umpire)
Ralf Vogel
Headcoach Baldham Blackhawks / BBQ Boars
ralf.vogel@boars.de

Benutzeravatar
Black Eye
Umpireobmann
Umpireobmann
Beiträge: 792
Registriert: 06.04.2003 20:09
Wohnort: Röthenbach

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon Black Eye » 15.11.2017 06:37

Ja, wir haben eine Anpassung der Laufzeiten der Lizenzen besprochen und es gab keinerlei Gegenstimmen.
Das wird also kommen.

Der genaue Plan steht noch nicht, aber es wird wohl darauf hinauslaufen, dass es entweder ein- oder zweistufig eingeführt wird.

Endergebnis wird sein, dass für eine Lizenzverlängerung im Laufe von vier Jahren im Schnitt vier Spiele pro Jahr geumpt werden müssen.
Zwei Double Header pro Jahr sollte jeder an einer Lizenz interessierte Schiedsrichter hinbekommen.

Zu den Lehrgängen. Der Alex hört sich alle Vorschläge gerne an. Wenn Konzepte angeboten werden, wäre es natürlich schön, wenn diese entsprechend angenommen würden. Lehrgänge mit ein oder zwei Personen werden auch bei Kostenumlage kaum funktionieren. Daher die Zusammenfassung von Baseball und Softball.

Es gibt keinen "Baseball"-D-Umpire. D-Umpire-Lizenzen stehen rein technisch beim Baseball, sind aber nicht spezifisch.
Eine Softball-C-Lizenz ist immer höherwertiger als eine D-Lizenz, auch im Nachwuchs.
SB-Landesliga ist hier analog zur alten Bezirksliga zu sehen. Da war nach meiner Erinnerung der Einsatz von SB-Umps auch straffrei.

Benutzeravatar
Devils
Minor Leaguer
Minor Leaguer
Beiträge: 59
Registriert: 09.04.2008 21:13
Kontaktdaten:

Re: Workshop in Regensburg - Feedback?

Beitragvon Devils » 15.11.2017 19:08

Vielleicht könnte man dann auch eine Art Fortbildung für B-/C-Umpire einplanen um zumindest auf den aktuellen Regelstand zu kommen. Klar kann man sich anhand der vorhandenen Unterlagen aus der A-Weiterbildung und den Updates auf dem Laufenden halten. Ich glaube, ein paar Stunden alle 2 Jahre schaden niemandem. Viellicht im Rahmen der Lehrgänge?


Zurück zu „2018 - Spielbetrieb und DVO“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste