Wiedereinfuehrung Landesligapokal (Ex Bezirksligapokal) und Bayernpokal

Fragen zum Spielbetrieb in den bayerischen Herrenligen gehören hier rein.
Antworten
Ronin
Rookie
Rookie
Beiträge: 44
Registriert: 02.09.2015, 19:31

Wiedereinfuehrung Landesligapokal (Ex Bezirksligapokal) und Bayernpokal

Beitrag von Ronin »

Nachdem ich bereits in der vergangenen Saison bei vielen Spielern und Coaches in Landesklasse, Landesliga und Bayernliga vorgefühlt habe, und dort durchweg nur positive bis sehr positive Response zu diesem Thema erhalten habe, stelle ich das hier mal zur Diskussion, mit der Bitte um reges Feedback.

Wieder eingeführt werden soll der Landesliga Pokal (Ex-Bezirksligapokal) für die Landesklasse und die Landesliga, und der Bayernliga Pokal für die Landesklasse, die Landesliga und die Bayernliga.
Der Modus, den ich hier vorschlage, ist wie folgt:

- gespielt werden 9 Innings, mit den eingängigen damit verbundenen Regeln (BuSpo, DVO, etc.)

- das Heim Team stellt Umpire und Scorer

- gespielt wird wie in klassischen Pokalwettbewerben in einem Knockout-Verfahren

- eine spezielle Meldung für die beiden Pokalwettbewerbe ist nicht von Nöten; Mannschaften, die für den normalen Spielbetrieb gemeldet sind, sind automatisch für die beiden Pokalwettbewerbe gemeldet

- eine Teilnahmepflicht besteht natürlich nicht; wird eine Mannschaft zu einem Gegner gelost, der nicht teilnehmen will, bedeutet das das automatische Vorrücken; wollen beide nicht teilnehmen, so scheiden beide aus

- der Gewinn der Pokale berechtigt weiterführend zu keinen anderen Wettbewerben; es geht also einzig und allein um den Gewinn der Hardware, mehr Wettbewerb, mehr Spiele zum Entwickeln und die Gelegenheit, gegen Mannschaften zu spielen, gegen die man sonst normalerweise nicht spielen würde, weil sie entweder nicht in der gleichen Gruppe antreten oder aber in einer anderen Liga

- spielberechtigt sind nur Spieler, die bei Saisonbeginn auf einer Mannschaftsliste der Landesklasse, Landesliga oder Bayernliga stehen; es sollen ausschließlich BBSV-Pokale sein; Spieler, die auf den Listen der Bundesliga stehen, sind nicht teilnahmeberechtigt; also kein Bench Pitcher aus der ersten Liga, der dann zum Landesliga Pokalfinale auftaucht :)

- ich werde das Gesuch zur Wiedereinführung der Pokalwettbewerbe bei der Jahreshauptversammlung zur Abstimmung vorbringen


Benutzeravatar
Ralf V.
Allstar
Allstar
Beiträge: 310
Registriert: 15.05.2001, 02:00
Wohnort: Poing
Kontaktdaten:

Re: Wiedereinfuehrung Landesligapokal (Ex Bezirksligapokal) und Bayernpokal

Beitrag von Ralf V. »

Ich finde das ganze ist durchaus eine Überlegung wert.

Wir starten mit unserer 2.Herrenmannschaft im der Landesklasse, die Landesliga ist aus organisatorischen Gründen derzeit nicht drinnen.
Gerade in den untersten Ligen ist ja oft schon vor oder nach den Sommerferien mehr oder weniger Schluss mit der Saison wenn man nicht gerade in irgendwelche Playoffs/downs involviert ist. Da ist eine Verlängerung der Saison gerade im Spätsommer/Herbst, wo es in den letzten Jahren ja oft vom Wetter her noch super war zu spielen, durchaus wünschenswert. Da bietet sich so ein Wettbewerb doch an.

Eine ähnliche Überlegung hatten wir bei unserer Softball-SG im übrigen auch, weil hier auch in der SB-LL aus div. Gründen die regulären Saison recht kurz ist (U13/U16 Spielbetrieb , BM, DM, BL-Playoffs etc... ) und man sich danach doch noch eine Verlängerung der Saison wünscht.

Wichtig finde ich, wie vom Eröffner des Themas auch erwähnt, dass die teilnehmenden Spieler/Teams in einer Bayerischen Liga gemeldet sein sollten und dann nicht wie in der Vergangenheit am Ende doch wieder nur die Bundesligisten aufeinander stoßen.

VG
Ralf Vogel
Sportlicher Leiter/Sportdirektor für Softball bei den Baldham Blackhawks/Boars
Headcoach BBQ Boars
Umpire/Scorer Obmn. Baldham Boars/Blackhawks
Gilk
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 8484
Registriert: 10.05.2001, 02:00
Wohnort: Kolbermoor
Kontaktdaten:

Re: Wiedereinfuehrung Landesligapokal (Ex Bezirksligapokal) und Bayernpokal

Beitrag von Gilk »

Wieder eingeführt werden soll der Landesliga Pokal (Ex-Bezirksligapokal) für die Landesklasse und die Landesliga, und der Bayernliga Pokal für die Landesklasse, die Landesliga und die Bayernliga.
Wie kommst du hier auf eine Wiedereinführung? Das gab es in dieser Form noch nie.
Es war mal ein Landesliga-Pokal geplant, wo sich am Ende GENAU 1 Team angemeldet hatte. Daher wurde dies auch nicht weiterverfolgt - dies nur für die Fakten... :wink:
- eine spezielle Meldung für die beiden Pokalwettbewerbe ist nicht von Nöten; Mannschaften, die für den normalen Spielbetrieb gemeldet sind, sind automatisch für die beiden Pokalwettbewerbe gemeldet
Das schafft am Ende keine Klarheit, v.a. wenn man danach dennoch entscheiden kann, ob man teilnehmen will oder nicht. M.E. müsste man sich immer commiten und dann könnte man auch Spielplan aufbauen.

Wenn man diese Jahr von 40 Teams ausgeht (für BB), dann bräuchte man 6 (!) Spieltage (Finale, Halbfinale, Viertelfinale, Achtelfinale, 1. & 2. Runde) - spielplantechnisch nicht neben dem normalen Spielbetrieb handlebar...
- der Gewinn der Pokale berechtigt weiterführend zu keinen anderen Wettbewerben; es geht also einzig und allein um den Gewinn der Hardware, mehr Wettbewerb, mehr Spiele zum Entwickeln und die Gelegenheit, gegen Mannschaften zu spielen, gegen die man sonst normalerweise nicht spielen würde, weil sie entweder nicht in der gleichen Gruppe antreten oder aber in einer anderen Liga
Das reizt m.E. kaum einen Verein (mehr). Hat man z.B. bei der Umfrage zur Saison 2023 gemerkt, wo man überwiegend lieber kürzere Fahrtwege und damit kleinere Gruppen (mit bekannten Gegnern) wollte...
Gerade in den untersten Ligen ist ja oft schon vor oder nach den Sommerferien mehr oder weniger Schluss mit der Saison wenn man nicht gerade in irgendwelche Playoffs/downs involviert ist. Da ist eine Verlängerung der Saison gerade im Spätsommer/Herbst, wo es in den letzten Jahren ja oft vom Wetter her noch super war zu spielen, durchaus wünschenswert. Da bietet sich so ein Wettbewerb doch an.
Das ist leider auch eher Theorie. Es gibt viele Vereine, die nicht so viele Spieltage haben wollen/machen können. Im Herbst wollen auch nur wenige noch spielen, was auch dazu geführt hat, dass die Landesklasse nicht mehr vor den Sommerferien fertig ist - man wollte lieber die 10-12 Spieltage übers Jahr hinweg "strecken". Daher kann und darf man nicht alle Vereine über einen Kamm scheren. Sonderlösungen im Flächenstaat Bayern werden aber auch schwer, was u.a. die Absagen im Sep/Okt in der Landesliga wieder gezeigt haben.
Eine ähnliche Überlegung hatten wir bei unserer Softball-SG im übrigen auch, weil hier auch in der SB-LL aus div. Gründen die regulären Saison recht kurz ist (U13/U16 Spielbetrieb , BM, DM, BL-Playoffs etc... ) und man sich danach doch noch eine Verlängerung der Saison wünscht.
Aber auch nur bei eurer SG - die anderen 4 Teams sehen das anders... ;-)
Wichtig finde ich, wie vom Eröffner des Themas auch erwähnt, dass die teilnehmenden Spieler/Teams in einer Bayerischen Liga gemeldet sein sollten und dann nicht wie in der Vergangenheit am Ende doch wieder nur die Bundesligisten aufeinander stoßen.
Da Springer in H2 oder H3 spielen ggf. auch JUN würdest du das nur bedingt vermeiden... nur als Info!
Antworten