DVO-Änderungsantrag: Einsatz Junioren etc.

Änderungsvorschläge für die DVO 2016 und weitere Infos/Hintergründe zum Workshop "Spielbetrieb"
Gesperrt
Benutzeravatar
RS
Rookie
Rookie
Beiträge: 35
Registriert: 29.10.2007 15:51
Wohnort: Schwaig b. Erding
Kontaktdaten:

DVO-Änderungsantrag: Einsatz Junioren etc.

Beitrag von RS » 04.09.2015 18:23

Die Schwaig Red Lions schlagen folgende DVO-Änderungen im Bereich Junioren etc. vor:
-------------------------------------------------------------------------

Artikel: 9.3.01 (ergänzend) - bisher


Artikel: 9.3.01 (ergänzend) - ergänzt

Ein Angehöriger der U21, der Juniorenligajahrgänge oder des ältesten Jugendligajahrgangs darf in einem Pflichtspiel einer Mannschaft in einer Erwachsenenliga des BBSV nur dann eingesetzt werden, wenn er im Zeitraum der drei vorangegangenen Pflichtspiele dieser Mannschaft nicht in einer Erwachsenenliga des DBV eingesetzt wurde.
Die Regelung wird durch den BBSV nicht standardmäßig überprüft. Soll eine Überprüfung im Einzelfall erfolgen, ist dies durch den Manager der gegnerischen Mannschaft auf dem Scoresheet zu beantragen.


Motivation für die Änderung
Große Vereine, insbesondere die, die über sehr leistungsfähige Junioren verfügen, können diese Spieler von Spieltag zu Spieltag in unterschiedlichen Ligen/Mannschaften einsetzen. Dies führt dazu dass die Leistungsfähigkeit von diesen Teams teilweise vom Spielplan im DBV-Bereich abhängt oder von der jeweiligen Tabellensituation. Die ergänzte Regelung soll den Junioren einerseits weiterhin viel Spielpraxis ermöglichen, gleichzeitig jedoch eine gewisse Festlegung auf einen Leistungsbereich erzwingen und so Wettbewerbs-verzerrungen in den Ligen des BBSV vermeiden helfen und kleinere Vereine schützen.

Offen: Braucht es noch eine separate Formulierung für den Saisonbeginn


Rainer Singvogel
Red Lions Schwaig

Beni
Minor Leaguer
Minor Leaguer
Beiträge: 52
Registriert: 19.07.2004 14:25

Beitrag von Beni » 07.09.2015 00:29

Diese Änderung ist so nicht möglich, da dafür die BuSpO geändert werden müsste, nicht die DVO (Artikel 9.3.01 kann durch DVOs nur für den ältesten Jugendjahrgang angepasst werden).


Abgesehen davon, meine persönliche Meinung dazu:

- Ich halte es für keine gute Regelung, weil damit Vereine, die eine gute Nachwuchsarbeit betreiben, benachteiligt werden. Junioren-Jahrgänge sind immer noch Nachwuchsbereich und da sollte jeder so viel spielen dürfen, wie es irgendwie geht.
- Jede Regelung die nicht überprüft wird, kann man sich auch sparen bzw. ich als gegnerischer Trainier würde immer eine Prüfung beantragen, sobald ich ein J-Springerzeichen auf dem LineUp sehe. Wäre ja fahrlässig, sich da einen geschenkten Win durch die Lappen gehen zu lassen. Also würde es im Endeffekt doch daraus hinauslaufen, dass immer überprüft werden muss.

Benutzeravatar
RS
Rookie
Rookie
Beiträge: 35
Registriert: 29.10.2007 15:51
Wohnort: Schwaig b. Erding
Kontaktdaten:

Beitrag von RS » 07.09.2015 19:16

Beni hat geschrieben:Diese Änderung ist so nicht möglich, da dafür die BuSpO geändert werden müsste, nicht die DVO (Artikel 9.3.01 kann durch DVOs nur für den ältesten Jugendjahrgang angepasst werden).
Das ist wohl wahr. @Präsidium: Gibt es die Möglichkeit, dies in einen eigenen Artikel (z.b. 9.3.05) auszulagern?

Beni hat geschrieben: - Ich halte es für keine gute Regelung, weil damit Vereine, die eine gute Nachwuchsarbeit betreiben, benachteiligt werden. Junioren-Jahrgänge sind immer noch Nachwuchsbereich und da sollte jeder so viel spielen dürfen, wie es irgendwie geht.
In jeder anderen Sportart gibt es Regelungen zur Beschränkung der Einsätze in höheren und niedrigeren Mannschaften, die auch für Junioren gelten (meist sind die sehr viel strenger als das was wir vorschlagen). Ist also was ganz Normales. Darüber hinaus ist es für die Gegner in den unteren Ligen ärgerlich, wenn plötzlich eine 2.BL-Mannschaft als Gegner auf dem Platz steht oder das BZL-Meisterturnier mit einem RL-Team bestritten wird. Das frustiert und ist nicht förderlich für den Sport. Jede Liga sollten seinen eigenen fairen Wettbewerb haben.

Beni hat geschrieben: - Jede Regelung die nicht überprüft wird, kann man sich auch sparen bzw. ich als gegnerischer Trainier würde immer eine Prüfung beantragen, sobald ich ein J-Springerzeichen auf dem LineUp sehe. Wäre ja fahrlässig, sich da einen geschenkten Win durch die Lappen gehen zu lassen. Also würde es im Endeffekt doch daraus hinauslaufen, dass immer überprüft werden muss.
Zur Klarstellung: Das betrifft nur Vereine, die eine Mannschaft in einer DBV-Liga haben. D.h. es ist nicht sinnvoll, jedes "J" überprüfen zu lassen.
Rainer Singvogel
Red Lions Schwaig

Benutzeravatar
Matthias Rucker
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2687
Registriert: 09.05.2001 02:00
Wohnort: Ingolstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Matthias Rucker » 07.09.2015 21:27

Bitte keine weiteren Einschränkungen, die nur in Bayern gelten. Noch dazu der Vorschlag zu drastisch weniger Einsatzzeiten der Junioren auf hohem Niveau führen würden.

Beni
Minor Leaguer
Minor Leaguer
Beiträge: 52
Registriert: 19.07.2004 14:25

Beitrag von Beni » 07.09.2015 23:21

Ich bin da mit Matthias einer Meinung. Außerdem fürchte ich, dass so eine Regelung zu einer schrumpfenden Anzahl Teams führen würde, weil sicher der ein oder andere Verein dann kein zweites/drittes Team mehr melden kann.

Im Sinne eines fairen Wettbewerbs muss ich RS allerdings zustimmen und das obwohl wir in Gauting jahrelang von der Junioren-Regelung profitiert und damit den Wettbewerb in unteren Ligen beeinträchtigt haben. Die bestehende Regelung ist definitv nicht fair. Ich bekomm aber lieber zweimal im Jahr auf den Sack, als dass sich noch mehr Teams aus dem Spielbetrieb verabschieden.

Ronin
Rookie
Rookie
Beiträge: 34
Registriert: 02.09.2015 19:31

Beitrag von Ronin » 11.09.2015 19:15

Finde den Schwaiger Vorschlag gut.
Speziell wenn die 1. BL und die 2. BL fertig sind wird so manchem Junior, der das Jahr über nur in diesen Ligen eingesetzt wird, gern mal langweilig und taucht in den unteren Ligen auf, obwohl er mit den dortigen Jungs das ganze Jahr über nichts zu tun hatte.
Das kann eigentlich nicht im Sinne des Erfinders sein.

Benutzeravatar
85445
Allstar
Allstar
Beiträge: 284
Registriert: 17.10.2007 22:45
Wohnort: Aufkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von 85445 » 13.09.2015 11:40

Und genau darum geht es!!!! 👍👍👍
"This is my Glove. There are many like it, but this one is mine. My Glove is my best friend. It is my life. I must master it as I must master my life.
My Glove, without me, is useless. Without my Glove, I am useless........."

Benutzeravatar
Ingo Leven
Hall of Famer
Hall of Famer
Beiträge: 780
Registriert: 04.07.2001 02:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Ingo Leven » 14.09.2015 09:36

Beispiel:
Juniorenspieler ist Middle Infielder und soll sich im Pitching ausprobieren.
Plan bislang:
DBV-Liga: Middle Infielder
BBSV-Bereich: Pitcher und Middle Infielder

Plan zukünftig:
Nur noch Middle Infielder in DBV-Liga.

Schade - ein potentielles Pitchertalent weniger.

Dies soll nur ein Beispiel sein - kann mit allen weiteren Positionen gemacht werden (OF auf DBV-Ebene, der an IF-Position herangeführt werden soll).

Das Wesentliche ist: wir dürfen das auch wollen, dass das im Sinne von Schwaig reguliert wird.

Die Konsequenzen sollten halt in alle Richtungen mitgedacht werden.

Zugleich ist es natürlich auch so, dass mit der jetzigen Regelung das Wechseln zu den Großvereinen risikolos möglich ist. Spielt man im ersten Jahr auf der gewohnten Position in vergleichbarer Liga, kann man schauen, ob man sich im ersten Jahr in den höheren Ligen in den Roster spielt...

Mir geht es eher um solche Weichenstellungen über den einzelnen zufälligen Spieltag (DBV-Spielbetrieb ja / nein) hinaus, die wir diskutieren sollten...

Frage an alle: warum sollte das zu einer schrumpfenden Zahl an Teams führen? Mit neuen Regeln steht jeder Verein vor der Frage, ob die Anzahl der am Spielbetrieb teilnehmenden Teams gehalten werden kann. Ist das mit der aktuellen Personaldecke nicht zu schaffen, besteht immerhin jederzeit die Möglichkeit, aktiv Anfänger für unseren Sport zu gewinnen.
Der Tag, an dem ich aufhöre zu lernen, ist der Tag, an dem ich sterben werde

KKrueger
Fan
Fan
Beiträge: 8
Registriert: 14.09.2015 09:02

Beitrag von KKrueger » 23.09.2015 12:52

Ich möchte zu bedenken geben, dass ja auch andere Vereine sich z. B. Double A Spieler und sogar Double A Pitcher holen, auch ehemalige Bundesligaspieler sind erlaubt. Konsequenterweise müsste man das dann auch verbieten. Da wäre eine Sperre von 3 Pflichtspielen ein Witz. Auch ist es nicht so, dass alle Junioren mit BL2 Einsätzen in der Bayernliga bei den meisten Gegnern leichtes Spiel haben. Das Niveau wird von Jahr zu Jahr höher, gerade weil die Gegner stärkere Spieler einsetzen, und das ist doch gut so oder? Ansonsten werden die bayerischen Aufsteiger in die Regionalliga bald nur noch müde belächelt werden, weil sie sofort wieder absteigen.

Welche Regelung sollte dann für Junioren gelten:
1. Ab dem ersten Einsatz in der BL2/BL1 sind sie für BBSV Spiele gesperrt?
2. ab ?? Einsätzen in der BL2/BL1 sind sie für BBSV gesperrt?
3. Was ist ein Einsatz 1 Inning? 2 Innings ? Innings?
4. Was ist mit Junioren, die in der Regionalliga spielen und in der Bezirksliga aushelfen?
5. eigentlich müsste man, aufgrund der Spielstärke, auch Junioren der Bayernliga verbieten in der Bezirksliga zu spielen.

Kommt die von Schwaig geforderte Regelung, kommt sicher ein Verein aus der Bezirksliga oder Landesliga mit einem ähnlichen Antrag.


Trifft 1 zu
Nimmt man dann Junioren die Chance es mal in der BL2 probieren zu dürfen.

Auch bei mehreren Einsätzen kann es sein, dass sie mal antreten durften, wenn ein dicker Vorsprung auf dem Scoreboard steht.


Weiterhin wäre es möglich dass Vereine z. B. Verletzungsbedingt aus der Liga ausscheiden müssen, weil sie diese Junioren nicht mehr einsetzen dürfen und nicht spielfähig sind.


Und es ist für Mannschaften unterhalb der BL2 nicht unbedingt nur ein Vorteil, wenn es BL1 und BL2 im Verein gibt.

Die guten, jungen Spieler wandern schneller nach oben, als man von unten auffüllen kann. Und wenn sie dann so gut geworden sind, dass sie BL2 spielen dann soll die Mannschaft in der sie sich verbessert haben sie nicht mehr einsetzten dürfen?

Benutzeravatar
Outfield
Minor Leaguer
Minor Leaguer
Beiträge: 78
Registriert: 26.12.2009 17:33
Wohnort: Berglern
Kontaktdaten:

Beitrag von Outfield » 24.09.2015 10:32

Es ist absolut nachvollziehbar das Junioren/ ex DBV Ligen Spieler auch spielen sollen/wollen.
Aber es muss auch nachvollziebar sein das es nicht jedem gefällt wie es bei uns praktiziert wird.

Sicherliche wollen die alle spielen, sicherlich haben auch alle das Recht dazu. Aber lassen wir doch mal die Kirche im Dorf. Sobald es in einer Liga um Aufstieg und Abstieg geht müssen auch hier klare Regeln her auf Grund von Chancenverteilungen.

Ein Verein wie Regensburg/ Haar usw.. kann dies sehr leicht regeln. Hier ist soviel Spielermaterial vorhanden das ich jede Auf-/Abstiegsregel kippen kann. Das ich den Spielbetreib so "manipuliere" das ich nicht ab- ggf aber aufsteige, ohne dies jemandem unterstellen zu wollen.

Somit werden alle anderen Vereine auch versuchen das zu beugen was zu beugen geht.

Mir ist auch klar das die Vereine die solche Möglichkeiten haben diese auch zu ihrem Vorteil nutzen und das auch verteidigen.
Aber ich finde auch das es mal diskutiert werden darf ob es richtig ist.

Eigentlich geht es um FairPlay.
#ImproveWhatYouCan/AcceptForRest!

Benutzeravatar
Ralf V.
Allstar
Allstar
Beiträge: 269
Registriert: 15.05.2001 02:00
Wohnort: Poing
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf V. » 25.09.2015 09:32

Vielleicht sollte man hier überlegen den Gaul von hinten her zu zähmen:

Statt zu sagen wer so und so viel Einsätze in einer DBV Liga hat, darf dann nicht mehr in der BSV Liga spiele,..

lieber: Wer nicht mindestens so viele Spiele von X im Team in der BBSV-Liga, der darf nicht in den Playoffs mitspielen..

Wäre mal so ein Überlegung um plötzlich auftauchende "Über"-Junioren zu bremsen?

MfG
Ralf

Georg
Minor Leaguer
Minor Leaguer
Beiträge: 58
Registriert: 09.07.2001 02:00
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Georg » 26.09.2015 12:13

Wenn es hier wirklich darum geht die Playoffs oder den Saisonausgang fair zu gestalten, müsste so eine Regel aber auch den Einsatz von Spielern anderer Vereine regeln (wenn deren Saison beispielsweise früher zu Ende ist).

Benutzeravatar
Outfield
Minor Leaguer
Minor Leaguer
Beiträge: 78
Registriert: 26.12.2009 17:33
Wohnort: Berglern
Kontaktdaten:

Beitrag von Outfield » 26.09.2015 22:27

Sicher
Zuletzt geändert von Outfield am 28.09.2015 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
#ImproveWhatYouCan/AcceptForRest!

Benutzeravatar
Hongkong
Hall of Famer
Hall of Famer
Beiträge: 662
Registriert: 10.09.2003 14:03
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von Hongkong » 28.09.2015 12:38

Für Ausländer und Bundesligaspieler gibts ja schon eine Regelung, wenn es um Vereinswechsel, bzw. Neuzgänge geht. Ab 01.07. dürfen die ja schon nicht mehr in der regulären Saison nach unten wechseln.

Ähnliches könnte man auch für Junioren machen, wird aber dann wohl etwas kompliziert:

Junioren-Springer, die bis zum 31.07. mehr als 10 Einsätze in einer Bundesliga hatten, dürfen ab dann nicht mehr in den Herrenligen des BBSV eingesetzt werden.


Dann würde halt immer abgewogen, ob man einen Spieler jetzt nochmal einsetzen kann in de BuLi oder nicht, was auch nicht zielführend ist.
Für einen Spieler, in dessen Verein es keine dedizierte Juniorenmannschaft gibt, der aber z.B. Landesliga und zweite BuLi spielt, wäre das schon deppert.

Sehe das Problem, sehe aber keine gute Lösung.
############
# Baseball is Life#
############

Watch it happen: http://www.memmelsdorf-barons.de
http://www.facebook.com/MemBarons

Gesperrt