Spielbetrieb Baseball Landesliga

Änderungsvorschläge für die DVO 2016 und weitere Infos/Hintergründe zum Workshop "Spielbetrieb"
Ronin
Rookie
Rookie
Beiträge: 34
Registriert: 02.09.2015 19:31

Beitrag von Ronin » 14.09.2015 17:05

Punkt 4 finde ich vernünftig.
Punkt 5 meine Meinung.
Das Nichtauswerten der Stats völlig inakzeptabel - wieder eine neuerliche Abwertung der LL.
Macht die LL nicht zur Premium BzL.
Aber grundsätzlich würde ich nun wirklich mal absolut die Finger von der LL lassen, nur um sie immer mehr aufzuweichen, ich würde endlich mal (nach 22 Jahren) anfangen, der BzL mal mehr abzuverlangen.
Die widersetzt sich nämlich aufgrund fehlenden sanften Druckes jeglicher Evolution.
Wenn ich die Liga mit meinen persönlichen Anfängen 1993 vergleiche - Same Show.
Wenn man immer den Verweigerern und den Schwachen zuarbeitet, stärkt das die LL überhaupt nicht.
Zudem finde ich, dass sich die LL ohnehin der BzL schon genug gegenüber geöffnet hat, in dem ein sportlicher Aufstieg nicht mehr nötig ist, ein Abstieg auch nicht.
Was war das früher eine Leistung, zuerst seine Division zu gewinnen und dann noch das seltsame BzL Turnier. Da war der Aufstieg in die LL noch ein wirkliches Nadelöhr.



Benutzeravatar
Alexander Seipt
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2764
Registriert: 30.06.2001 02:00
Wohnort: Dachau
Kontaktdaten:

Beitrag von Alexander Seipt » 14.09.2015 19:55

A.B. hat geschrieben:...1. Kein Pflichtnachwuchsteam als Lizenzkriterium mehr, stattdessen eher eine Belohnung der Teams, die ein Nachwuchsteam in der ganzen Saison spielen lassen, wie z.B. Erstattung der 75 EUR Ligagebühr...
2 bis 5 kann man sicher diskutieren. Grad wenn jedes Team nur 16 Spiele hat macht die Auswertung eh keinen Sinn.

Aber am Lizenzkriterium Nachwuchsteam würde ich nicht rütteln!

Wer soll den bitte die Nachwuchsspieler an Baseball ran führen wenn nicht die Vereine selbst.... Und wenn da locker gelassen wird, kannst den Sport als solches in Bayern eh vergessen!

Wer nicht gewillt ist, Nachwuchs auszubilden und Nachwuchsteams zu melden hat auch in der Landesliga nichts verloren!

Meine Meinung.

Benutzeravatar
Karsten Lentge
Allstar
Allstar
Beiträge: 348
Registriert: 30.12.2001 01:00
Wohnort: Aichach

Beitrag von Karsten Lentge » 14.09.2015 22:53

Kopie aus der Diskussion im Fred um den Landesligaspielbetrieb.

---
Stefan Löwe hat geschrieben:Können mir die Fürsprecher für 1 x 9 Innings einen, gerne auch mehrere Vorteile dieses Ansatzes nennen?
Sicher.
Gern.
Auch wenn ich gar kein unbedingter Verfechter von 1 x 9 Innings bin, sondern vielmehr "nur" meine, dass 2 x 7 Innings und externe (weil das für bayerische Umpire offenbar etwas Besonderes ist) Pflichtschiedsrichtereinsätze die Hemmnisse für den Spielbetrieb in der Landesliga sind.

Den Unterton in "Danke für jegliche Erklärungsversuche" - so als gäbe es gar keine Gründe, dass nicht weiterhin 2 x 7 Innings gespielt wird und wäre jede andere Meinung bloß ein "Versuch", e(twa)s zu rechtfertigen, finde ich übrigens Scheiße – das brauchen wir Baseball-Fanatiker hier unter uns doch nicht, oder!? :diabolo:

Was spricht für (oder nicht gegen) 1 x 9 Innings:
- Die Baseballregeln. So sieht "eigentlich" ein Baseballspiel aus!
- Verlässlichkeit. Wer will und versteht, warum es irgendwann nach Spiel 1 noch ein zweites Spiel gibt? (Medien, Zuschauer, Offizielle)
- Spieler und Manager, die sich auf genau ein Spiel konzentrieren können: (möglicherweise) knappere Spielergebnisse.

Hier wird gern argumentiert, dass Regeln, die einen vorzeitigen Spielabbruch rechtfertigen, dafür sorgen, dass weniger gespielt wird. Die Saison 2015 in der Landesliga hat bisher (14.09.2015), bei Spielen die auf 2 x 7 Innings angesetzt sind, folgende Ergebnisse gebracht (sorry, leider etwas verfälscht durch nachträgliche 0-zu-7-Ergebnisse):
- 80 Spielergebnisse
- 2 x Mercy Rule mit 20 Runs
- 14 x Mercy Rule mit 15 Runs
- 12 x Spiele, die mit 4 oder weniger Runs (= Grand Slam Homerun) Unterschied ausgingen

In der Landesliga Süd war es 2015 (leider) nicht spannender, weil zwei der fünf Teams – meiner Meinung nach – leider nicht "Landesliga-reif" waren. Aber genau das ist doch das Problem der letzten Jahre: keiner will aufsteigen und man akzeptiert jedes Team, dass sich bereiterklärt, Landesliga zu spielen.

Es geht in unserer Diskussion doch um etwas "Faktisches". Nämlich, dass der Spielbetrieb in der Landesliga seit einigen Jahren nicht mehr wie gedacht funktioniert. Es "schreit" doch förmlich danach, dass man etwas ändern muss!

Viele Grüße,
Karsten

P. S.: Wie wäre es denn im Herbst 2015 mit einem Treffen/Workshop der betroffenen Vereine, um sich auszutauschen und abzusprechen, wie eine Landesligaspielbetrieb möglicherweise aussehen könnte/sollte!?

Benutzeravatar
Ingo Köhler
Vizepräsident
Vizepräsident
Beiträge: 2714
Registriert: 07.07.2001 02:00
Wohnort: Mitwitz
Kontaktdaten:

Beitrag von Ingo Köhler » 15.09.2015 09:08

So, hier nochmals (auch wenn es Offtopic ist): Ich bin schon seit längerer Zeit am überlegen, ob es sinnvoll ist eine Art "Arbeitsgemeinschaft" für Herbst 2015 zu bilden. Ich habe mir dazu auch schon ca. 2 DIN A4 Seiten Gedanken/Notizen gemacht.
Das Ganze soll in kleineren Gruppen (Workshops) ablaufen.
Grobe Themen (wie die Gruppen aufgeteilt sein sollten): SB, BB, Nachwuchs und Verband
Zusammensetzung: max. 5-6 Leute pro Gruppe (z.B. Ligaobleute und gewillte Vereinsvertreter).

Das Ganze muss ich aber noch mit Jochen und Armin abstimmen, da wir auch einen Ort finden müssen, bzw. es sich überlegt werden muss, wie lange es dauern soll (Ganzes WE vs. 1 Tag.....).

Im BB Workshop können dann auch Themen wie KL, LL, etc. diskutiert werden.......

Ronin
Rookie
Rookie
Beiträge: 34
Registriert: 02.09.2015 19:31

Beitrag von Ronin » 15.09.2015 13:08

Solche Workshops sind eine Super Idee, konstruktiv und zeitnah.
Schön, dass sich hier nun auch Entscheidungsträger in die Diskussion integrieren.

Gesperrt